„Wann ist ein Mann ein Mann?“

Testosteronmangel ausgleichen

Wäre der Refrain des populäre Grönemeyer-Songs eine echte Frage – sie wäre einfach zu beantworten: Wenn im Körper genügend vom Power-Hormon Testosteron zirkuliert. Doch spätestens ab dem 40. Lebensjahr sinkt der Spiegel des Sexualhormons Jahr für Jahr. Das kann Männer müde machen, schlapp und lustlos. Was liegt da näher, als den Mangel an Testosteron auszugleichen? Zum Beispiel mit einem einfach anzuwendenden Hormon-Gel. „Wann ist ein Mann ein Mann?“ weiterlesen

Angenehmes Intimgefühl in jedem Alter

Hormonfreies Befeuchtungsgel gegen Trockenheit und irritierte Schleimhäute

Trockene und irritierte Schleimhäute im Intimbereich betreffen nicht nur Frauen mittleren und reiferen Alters. Schon junge Frauen und Mädchen machen unliebsame Erfahrungen damit – etwa als Nebenwirkung der „Pille“ oder aber auch infolge von Infektionen wie Scheidenpilz. Was tun, wenn die Intimzone brennt, juckt und schmerzt? Ein hormonfreies Befeuchtungsgel mit Hyaluronan kann rasch Erleichterung verschaffen. Es befeuchtet den Intimbereich und lindert so Trockenheit und Irritationen unmittelbar beim Auftragen. Angenehmes Intimgefühl in jedem Alter weiterlesen

Ein Problem – viele mögliche Ursachen

Scheidentrockenheit betrifft Frauen jeden Alters

Ist die Scheidenhaut zu trocken, hat das für die betroffenen Frauen recht unangenehme Folgen: Der Intimbereich brennt, juckt und schmerzt bei der geringsten mechanischen Reibung. Das bereitet vor allem beim Sex Probleme und verleidet vielen Frauen die Lust an der schönsten Nebensache der Welt. So vielfältig die Ursachen von Scheidentrockenheit sind, so verschieden sind die Therapiemöglichkeiten. Linderung ist schon vor einer ärztlichen Diagnose möglich: Ein rezeptfreies Befeuchtungsgel mit Hyaluronan befeuchtet die Intimzone und lindert – ganz unabhängig von der jeweiligen Ursache – akute Beschwerden sofort und unmittelbar. Ein Problem – viele mögliche Ursachen weiterlesen

Scheidentrockenheit hormonfrei behandeln

Weitverbreitetes Frauenproblem

Für viele Betroffene ist es ein Tabuthema, doch eine Seltenheit ist Scheidentrockenheit nicht. Das Problem kann Mädchen und Frauen in jedem Alter betreffen und äußert sich auf sehr unangenehme Weise: Durch den Feuchtigkeitsmangel der Scheidenhaut kommt es zu Brennen, Juckreiz und Schmerzen. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Keine Frau muss mit solchen Beschwerden leben. Denn zur Befeuchtung des Intimbereiches gibt es heute sehr gut verträgliche hormonfreie Präparate wie das neue KadeFungin® Befeuchtungsgel mit Hyaluronan. Scheidentrockenheit hormonfrei behandeln weiterlesen

Wenn die Zeit auf der Strecke bleibt

Fernreisen und Co.

Nicht nur die Zeitumstellung im Frühjahr bringt das natürliche Zeitgefühl aus dem Takt. Auch andere Faktoren können unserer Bio-Uhr gehörig zusetzen, zum Beispiel Flugreisen in andere Zeitzonen. Was Betroffenen dann zu schaffen macht, ist mit einem Wort gesagt: Jetlag. Wer weiß, wie es zu diesem Phänomen kommt, kann besser damit umgehen. Wenn die Zeit auf der Strecke bleibt weiterlesen

Wenn die innere Uhr aus dem Takt gerät

Schlaf – wichtig für Gesundheit und Wohlbefinden

Schon seit langem beschäftigt sich die Forschung mit dem Einfluss der Nachtruhe auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen. Als wissenschaftlich erwiesen gilt: Erholsamer Schlaf ist nicht nur wichtig für die Konzentration und das Gedächtnis, sondern schützt auch Körper und Seele vor Krankheiten. Wie sehr sich Eingriffe in die Nachtruhe auswirken, spüren viele Menschen im Frühjahr, wenn am letzten Sonntag im März die Uhr auf die Sommerzeit vorgestellt wird. Wenn die innere Uhr aus dem Takt gerät weiterlesen

Die Schattenseite des Sommers

Wenn die Uhren plötzlich anders gehen, machen viele erst einmal „schlapp“

Die Zeitumstellung macht vor allem im Frühjahr vielen Menschen zu schaffen, wenn die Uhren um eine Stunde vorgestellt werden. So geraten am letzten Sonntag im März viele aus ihrem natürlichen Takt, weil der Tag plötzlich nur 23 Stunden hat. Schläfrigkeit am Morgen, Appetitlosigkeit am Mittag und Schlafprobleme am Abend sind Unannehmlichkeiten, mit denen sich dann etwa die Hälfte aller Deutschen herum plagen. Und auch die Zahl der Verkehrsunfälle am „Montag danach“ steigt an, wie Experten wissen (1). Die Schattenseite des Sommers weiterlesen

Erkältung: Erste Hilfe und rasche Ausheilung

Vier starke Partner von Heel

Dagegen ist selbst ein gut funktionierendes Immunsystem manchmal machtlos: Über 200 verschiedene Erkältungserreger attackieren vor allem in den Wintermonaten und den Übergangszeiten die Abwehrkräfte. Kein Wunder also, dass zwei bis drei Erkältungen im Jahr für die meisten Erwachsenen ganz normal sind. Dann ist es gut, schon bei den allerersten Anzeichen das richtige Mittel parat zu haben: Vier natürliche Erkältungspräparate von Heel fördern die Selbstheilung und unterstützen das Immunsystem. So werden Heiserkeit, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Fieber und Gliederschmerzen schnell und doch schonend gelindert. Erkältung: Erste Hilfe und rasche Ausheilung weiterlesen

Wenn das Immunsystem natürliche Unterstützung braucht

Erkältungspräparate von Heel

Bis zu zwölfmal im Jahr erkranken Babys und Kleinkinder, bis zu zehnmal Schulkinder und etwa dreimal im Jahr „erwischt“ es Erwachsene: Erkältungen und grippale Infekte sind die häufigsten Infektionskrankheiten beim Menschen. Beide Begriffe bezeichnen das gleiche Krankheitsbild: Akute Entzündungen der Schleimhäute von Nase, Rachen und Bronchien. Mehr als 200 Erreger, meist Viren, lauern vor allem in den kalten Wintermonaten. Und nicht immer gelingt es dem Immunsystem, die krankmachenden Keime erfolgreich abzuwehren. Natürliche Arzneimittel können die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren, die Immunabwehr stärken und so Erkältungen manchmal bereits im Anflug stoppen. Je früher man mit der Behandlung beginnt, desto besser! Wenn das Immunsystem natürliche Unterstützung braucht weiterlesen

Schwindeltraining stärkt das Gleichgewicht

Gratis-Poster zum Herunterladen

„Wer rastet, der rostet.“ Auf wohl niemanden trifft das so sehr zu wie auf ältere Menschen. Vor allem dann, wenn sie unter Schwindelbeschwerden leiden. Viele Betroffene haben Angst zu stürzen. Doch wer „auf Nummer sicher“ geht und Bewegung vermeidet, verschlimmert das Problem oft noch. Dagegen stärkt gezieltes Training das Gleichgewicht und bessert Schwindelbeschwerden spürbar. Um dies zu erreichen, hilft aber nur: Raus aus der Schonhaltung und üben, üben, üben. Ergänzend kann ein gut verträgliches natürliches Arzneimittel Schwindelbeschwerden akut und langfristig zuverlässig lindern und so zu mehr Stabilität und Lebensqualität verhelfen. Schwindeltraining stärkt das Gleichgewicht weiterlesen