Alles zu fest im Griff? Handschmerzen besser vorbeugen

Bei den meisten von uns sind sie mindestens fünf Tage die Woche im unermüdlichen und oft recht monotonen Dauereinsatz: die Hände. Ob man nun als Büroangestellter auf der Tastatur oder als Friseur mit der Schere klappert, als Konditor Kuchenteig oder als Physiotherapeut Patienten „knetet“– vor allem die sich ständig wiederholenden Handgriffe des Alltags können zu Schmerzen in Händen und Handgelenken führen. Bei Überbelastung sind dann oft schon einfache Handbewegungen plötzlich schmerzhaft. Den Griff zu lockern und auch mal die Hände in den Schoß zu legen, kann Beschwerden vorbeugen.

Schwindelbeschwerden im Alter unbedingt ernst nehmen

Mit hin und wieder auftretenden Schwindelgefühlen ist der Mensch von Kindesbeinen an immer wieder konfrontiert. Das Gute daran: Meist weiß man, woher das schwindelige Gefühl kommt und dass es auch gleich wieder vorbei ist. Niemand würde deshalb zum Arzt gehen! Doch mit den Jahren sollte man diese Haltung überdenken – insbesondere wenn Schwindel plötzlich und häufig auftritt. Dies ist bei etwa jedem fünften über 60-Jährigen und jedem zweiten über 80-Jährigen der Fall. (1) Wiederkehrende Schwindelbeschwerden können die Lebensqualität stark einschränken und im Alter eine ernsthafte gesundheitliche Gefahr darstellen. Sie sollten daher von einem Arzt abgeklärt und behandelt werden.

Schwindelbeschwerden im Alter unbedingt ernst nehmen weiterlesen

Natürliches Progesteron bei Zyklusstörungen

Zu kurz, zu lang, zu stark oder gar nicht? Ist der Zyklus unregelmäßig, gerät das Wohlbefinden einer Frau oft völlig aus dem Lot. Abhilfe kann in vielen Fällen eine rezeptpflichtige Therapie mit natürlichem Progesteron in Form von Weichkapseln schaffen. Nachdem diese Behandlungsmethode in anderen europäischen Ländern schon lange etabliert ist, wurde natürliches Progesteron nun auch in Deutschland für die Behandlung von Progesteronmangel-bedingten Zyklusstörungen zugelassen.

Natürliches Progesteron bei Zyklusstörungen weiterlesen

Mehrfachbelastung durch Familie und Pflege

Die Multitasking-Fähigkeit des Menschen wird gemeinhin überschätzt. So verwundert es nicht, dass insbesondere viele Berufstätige, die unter einer Doppelbelastung durch die Familie oder die Pflege eines Angehörigen stehen, über Dauerstress, innere Unruhe und Schlafstörungen klagen. Um ihre Lebenssituation dauerhaft zu meistern, müssen die Betroffenen lernen, im Alltag eine Balance zwischen den eigenen Bedürfnissen und äußeren Anforderungen zu schaffen. Entspannung und erholsamer Schlaf gehen dabei Hand in Hand.

Mehrfachbelastung durch Familie und Pflege weiterlesen